adolfs krampf post mortem

eigentlich wollte ich heute zur abwechslung mal wieder einen neuen soundtrack anfangen.
aber nein… da war jetzt was drängender.
anmerkung: das folgende ist mehr oder weniger mit “heisser nadel” gestrickt und überhaupt nicht vollständig oder super-eloquent.
aber es beschäftigen sich ja auch andere damit und ganz klar auch ausführlicher. (und etwas weniger emotional).
🙂

corona tales ?

an die sogenannten “corona-leugner”
—> geht doch alle mal in die intensivstationen (logischerweise ohne diese überflüssige maske) und atmet da mal so richtig gut durch. lasst euch bloss nicht durch das verblödete krankenhaus-personal beirren. die wissen es nicht besser, die armen.
weltweit sind es inzwischen ca. 1 million von simulanten, (nur die offiziell nachgewiesenen, bzw. veröffentlichten fälle), die aus purer lust an einem nicht vorhandenem covid-virus verendet sind. einfach nur so mal eben. weils spass macht. von “genesenen” spricht man übrigens (und das sind dann zig-millionen weltweit), wenn sie´s überlebt haben. … was nicht heisst, dass die keine langzeitschäden, also oft massive gesundheitliche einschränkungen davongetragen haben oder besser gesagt… simulieren und den rest der menschheit auf diese weise verarschen. ja, genau ! (irony off) und hier mal die zahlen von anfang september 2020. –>

https://covid19.who.int/

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1103240/umfrage/entwicklung-der-weltweiten-todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus/

https://coronavirus.jhu.edu/

https://www.nzz.ch/international/coronavirus-weltweit-die-neusten-entwicklungen-ld.1534367


wenn man in den sozialen medien auf die seiten der covid-negierer geht, findet man fast ausschliesslich “geteiltes” grell überzogenes, populistisches zeug, das sich bezüglich des dort massenhaft kolportierten schwachsinns gegenseitig wilde konkurrenz macht.
seitens der poster (also der liker und teiler) irgend ein anzeichen der bemühung, sich SELBST mal umfassend und ernsthaft mit dem thema und weitergehenden zusammenhängen zu befassen? … fehlanzeige!
klar. dieses meist üble mentale fast-food ist doch ist doch so easy anklickbar … und weiter gehts.
warum selbst wissenskörnchen sammeln, anbauen, ernten und “gar kochen”?
ja richtig.
es ist oft anstrengend und nervig. (nicht das selbst kochen 🙂 … und vor allem zeitaufwändig, da recherchen nun mal viel arbeit bedeuten. abgesehen davon, dass man auch noch etwas hirn benötigt um alle “fakten” bzw. “informationen” zu sortieren und in logische zusammenhänge zu bringen.
der bittere witz ist übrigens, dass man, wenn man auf solche profile geht, feststellen muss, dass da nicht mal eine homogene politische richtung erkennbar ist. denn die leutchen posten oft wild alles mögliche hintereinander, was sich logik-mässig gerne mal völlig widerspricht. innerhalb des eigenen und gleichen threads. was soll´s. hauptsache “man versteht sich mit gleich-gesinnten”. da es ist schön kuschelig, solange man die gleiche meinung teilt.

ich verstehe, dass oft schlichte gemüter oder menschen mit microbildung (hier rede ich eher von denen, die entsprechend und absichtlich down-getuned, in der westlichen industriewelt aufgewachsen sind), durch das, was in ihrem persönlichen umfeld und global so abläuft, reichlich verwirrt sind. sei es politisch, umweltbedingt, sozial betrachtet … allerdings ist die informationsübermittlung durch politik und wissenschaft nun mal nicht besonders optimal.
OVERDOSE. es ist eine komplexe situation, die nicht gut beschrieben wird.
ja, es stimmt: es wird seitens der wirtschaftsorientierten politik bei jeder gelegenheit gesagt, dass wir gut ausgebildete menschen brauchen. (in einer industrie-nation sowieso) vermutlich werden damit aber vorrangig ausgebildete fach-idioten gemeint.
andererseits, falls man da konsequent zur tat schreiten würde, also umfassendes wissen vermitteln würde, besteht dadurch natürlich auch wieder die gefahr, dass ein kapital- und (materiell bezogenes) wachstumsorientiertes system sich üble probleme schafft. denn menschen mit guter allgemeinbildung haben nun mal die eigenschaft selbstständig, eigenständig denken zu können. nicht umsonst ist immer wieder bei der installation von diktaturen als erstes die intelligenzia um die ecke gebracht oder mindestens in ein gulag verbannt worden.

wer nicht gelernt hat, SELBST zu denken, der braucht logischerweise oft hilfe. das muss nicht, kann aber gefährlich werden.
ich meine, nobody is able to know all about everything.
aber dann kommts doch sehr drauf an, wo, bei wem und warum jemand um rat fragt. ich finds manchmal selbst auch schwierig. das funktioniert nun mal nicht immer gut.
aber man sollte doch annehmen, dass niemand beim teufel nach dem weg in den himmel fragt, ums mal zu überspitzen. (das würde, so nebenbei, allerdings bedeuten, dass man zumindest initiativ unterwegs ist. 🙂
ein grosser teil der bevölkerung ist eher lethargisch. warum? weil es nicht wirklich vermittelt worden ist wie das geht. (mit der eigeninitiative).
rational betrachtet leben wir heute in einer schizophrenen welt – aber da das einzelne individuum faktisch (bildung hin oder her) noch tief im unterbewusstsein etwas natürliches besitzt, strebt dieses nach klärung und einer inneren und äusseren ordnung und ebensolchem frieden. chaos kann nützlich sein (und beunruhigend) wenn etwas neues, positives entstehen soll. da geht schon mal ordentlich was zu bruch. das alte, überholte muss weichen. in der natur kann man das gut beobachten. (woanders auch)

ab hier gehts wieder zum jetzt. zu sowas wie “aktuelle realität”.

in “unserer” (westlichen industrie-) -welt gehts offensichtlich/scheinbar oft nur noch um maximierung. leider an der falschen stelle wie man leicht beobachten kann.
der einfachheit halber polarisiert: die einen werden weiterhin abartig “reich” die anderen immer ärmer. das kann jeder feststellen. na ja, alter hut.
nun kann man sich das aber nur noch erklären, wenn man die mechanismen wenigstens bis in eine mindest-tiefe erkennt und wer sich deren wirkung auf welche weise bedient. dieses corona-phänomen legt vermutlich unbewusste ängste und verunsicherung frei, die sich nicht ausschliesslich auf das “jetzt” beziehen lässt. menschen wollen bewusst oder unbewusst eine veränderte welt.
ich habe eine zeitlang für die werbung gearbeitet. zwar als freelance-illustrator, aber für grosse agenturen. diese unterscheiden sich von kleineren (in der regel) dadurch, dass sie nicht beauftragt werden um nützliches zu bewerben. schon gar nicht wissenslücken zu füllen. (ein bizarres beispiel, das partiell sogar echt amüsant und entlarvend ist, ist das teils biographische buch von Frédéric Beigbeder ( https://de.wikipedia.org/wiki/39,90 ) das auch verfilmt wurde. sich zumindest den film anzuschauen (zu konsumieren 🙂 … wäre aufgrund des unterhaltungswertes sogar annehmbar für die fraktion der “fastfood”-verschwörungstheoretiker, die grade wie wild um sich schlagen und im grunde die wahren opfer unserer jetzt-zeit sind. – hier einer von einigen links auf youtube:


mir selbst wurde gleich zu anfang in dieser berufssparte eins klargemacht: du willst hier weiter kohle machen? ok. du musst gut lügen lernen !
was war passiert? ich hatte den auftrag, eine fotorealistische illustration für einen bekannten konzern zu erstellen. ich bekam also ein foto und das problem war, das ganze in form einer illustration so zu verzerren, dass aus ner mücke quasi ein elefant werden sollte. photoshop gabs erst 1 oder 2 jahre später und so war handwerk gefragt. was ich in meiner damaligen naivität noch nicht kapiert hatte, war, dass realistisch in der werbung nicht gleich realismus ist. und ich hatte so gut wie keine ahnung von professioneller werbe- und verkaufspsychologie. (und strategie).
mein erstes, etwas “zu realistisches” werk wurde nicht für zielführend befunden und ich musste es “entsprechend der regeln” umändern. ich hatte kapiert. deshalb bekam ich echt reichlich kohle dafür. belohnung, wenn man so will. auch weiterhin, da ich nicht gleich als störenfried entsorgt wurde.
ich kannte immerhin zwei entscheidungsträger dort aus meiner teeniezeit. sowas spielte damals wie heute eine rolle. denn man kommt auch nicht mal eben so in solche “meinungs-manufakturen” rein. beziehungen spielen immer mit. egal wie gut man ist. tja. ich hab das eine zeitlang durchgehalten weil es leichtes geld war und ich zugegebenermassen noch teilweise korrumpierbar war. ich war jung und brauchte das geld! :-))))))))))
ok. irgendwann bekam ich das kotzen und hatte keinen bock mehr, dabei zu helfen (trotz der kohle) menschen weiter zu verblöden. es war einfach scheisse. – ich will übrigens damit nicht sagen, dass werbung an sich schlecht ist !! die frage ist nur: wofür werbe ich !?

es gibt haufenweise fachliteratur über “werbung”. heute nennt man im cool-sprech “advertising” und in der ersten hälfte des letzten jahrhunderts “propaganda”.
btw.: unter hitler gabs einen PROPAGANDA MINISTER !
das brauchen wir heute nicht mehr. in allen regierungszirkeln (vor allem in denen der industrie-nationen) schwirren reichlich propaganda-drohnen (neusprech: lobbyisten) um die entscheidungsträger (die eigentlich und ursprünglich die interessen ihrer wähler vertreten sollen) herum. die kreuzchenmacher/innen dachten das jedenfalls.

jeder interessierte kann sich übrigens das schöne lebenswerk von adolf hitler aus dem internet runterladen (mein krampf) und dann mal nach dem kapitel “PROPAGANDA” blättern. —- was man da zu lesen bekommt unterscheidet sich im wesentlichen kaum besonders von werbepsychologie heute.
es geht um manipulation der massen und das problem ist in unserem heute nicht als erstes das konsumverhalten, sondern um das permanente, mentale umstricken der zielgruppe. sprich volk.


wie leicht erkennbar ist, haben wir zur zeit wieder etwas heftiger damit zu tun als üblich. ein schön gefährlicher wettbewerb der durchgeknallten. nicht, dass hier “nur” 1 einziger diktator und seine truppe agiert sondern gleich etliche. es erscheint ein lageplan mit “modernen” kaisern, königen, vasallen, bürgertum und dem bauernvolk sowie unmengen von knechten. schön verteilt auf diesem planeten und durch den falsch verstandenen globalismus auch entsprechend global wirksam. – der jetzt praktizierte globalismus macht die überlebensnotwendige vielfalt platt, wenn man nicht dagegen hält. ein angriff auf diversität, ohne die der homo-sapiens-film zuende ist und man ziemlich bald nur noch den abspann zu sehen bekommt. aber das ist ein anderes thema.
der durchschnittsmensch ist von der heutigen technik und ihren möglichkeiten schlicht und ergreifend völlig überfordert. ob er´s nun merkt oder nicht. und dieser zug donnert mit vollgas weiter und wird die menschliche gesellschaft noch mehr als jetzt schon spalten und auseinanderzerren.

in spätestens 10 bis 20 jahren wird diese gesellschaft eine ziemlich andere sein als vor 2000. wie hoch der anteil derer ist, die das bewusst deutlich realisieren im zeitlichen verlauf, kann man nur vermuten. viele schätze ich. alleine schon deshalb, weil sich die arbeitswelt und damit das einkommen und der lebensstandard vieler menschen merklich verändern wird. ob man es will oder nicht, der start des zeitalters der künstlichen intelligenz ist längst erfolgt und schon jetzt werden viele menschen nur noch aus sozialpolitischen, psychologischen gründen beschäftigt. vieles könnte schon seit einiger zeit ohne weiteres auch von maschinen erledigt werden. oft besser, effizienter, billiger. die maschinen meckern nicht, wollen keinen urlaub, werden nicht krank …

einem gewissen anteil der gesellschaft wird es ganz gut dabei gehen. einer kontinuierlich grösser werdenden anzahl, auch aus der sogenannten mittelklasse, aber nicht mehr. man kann man davon ausgehen, dass es eine möglichst hohe, aber relativ sinnleere vollbeschäftigung nur geben wird, damit die leute nicht auf dumme gedanken kommen. in dieser sogenannten coronakrise ist es ja deutlich erkennbar. diese regierung schmeisst plötzlich mit geld nur so um sich. wer will schon eine revolution riskieren. ein versuch der beruhigung, denn auch vorher “unsichtbare” menschen gehn auf die strasse und randalieren, wollen eine demokratie, die es komischerweise ja irgendwie gibt. eine sehr mittelmässige und dringend zu hinterfragende, klar. sie leben aber jedenfalls in einer und merkens nicht, weil sie keine ahnung vom leben in der restwelt als vergleich zu haben scheinen. das eigentliche problem ist nun mal so angelegt, dass man´s nicht mit nem dessert-löffelchen freilegen kann. da brauchts mehr so was wie ne grosse schüppe.

kasten-zucht. die, die es sich finanziell leisten können, bugsieren ihre kids in die besten schulen und uni´s aber im schönen gegensatz dazu erleben wir gleichzeitig andauernde, weitergehende verdummungversuche des grössten teils der rest-bevölkerung – (alle 4 jahre als wahlherde nutzbar) – durch irre und grössenwahnsinnige frontfiguren, wie z.b. trump, erdogan, putin, kim jong-un … und die anderen natürlich … (nicht zu vergessen die grauen eminenzen der wirtschaft und banken im background). jene dirigieren zur zeit wieder mal in bemerkenswertem ausmass und hemmungslos das geschehen. der tolle basisplan scheint zu sein: die einen werden gegen die anderen ausgespielt. weiss gegen schwarz, arm gegen noch ärmere, dumme gegen noch dümmere. schwer zu ertragen, das mit anzusehen. es wirkt aber irgendwie. noch. die leute sind jedenfalls ab->gelenkt und beschäftigt. es herrscht ständig ein eine art sub-krieg. aber nicht wegen eines virus. der bringt das nur etwas mehr an die oberfläche.

zu allem überfluss fehlt nun auch noch eine eminent wichtige komponente im system: brot und spiele sind durch die corona-krise extrem eingeschränkt. da kann das volk schon mal ausflippen. im alten rom wusste man darüber genauestens bescheid. nur das klopapierproblem war denen noch unbekannt.

da kann man echt angst bekommen – wenn man nicht aufpasst und nicht rational bleibt. – angst ist kein guter ratgeber. vor allem wenn das auch noch in panik ausartet. dann wird es völlig erratisch und mündet im chaos.
es ist dieses jahr so richtig sichtbar und “anfassbar” geworden. eine groteske analogie, wenn man will. – falls man die menschheit insgesamt als 1-en körper, als 1-en organismus definiert, sieht man einen kranken.
covid-2019
man kann das ohne weiteres auch esoterisch betrachten bis es im gebälk kracht. ich finde nur, dass man auch wissen muss, was dieses wort bedeutet und wie man´s vorsichtigerweise auslegt.
esoterik ist kurzgefasst laut wikipedia so zu verstehen. —>

Grenzwissenschaft und weltanschauliche Bewegung, Strömung, die durch Heranziehung okkultistischer, anthroposophischer, metaphysischer u. a. Lehren und Praktiken auf die Selbsterkenntnis und Selbstverwirklichung des Menschen abzielt. —– hm… nö. würde ich so nicht sagen. da grätschen zur zeit “reichsbürger & co” voll rein. in diktaturen wurde gerne und viel damit hantiert.

ich verkürze das lieber mal so, dass es aus meiner sicht “neutral” und als bedingt brauchbar gelten könnte: also…
“weltanschauliche Bewegung, unter verantwortbarer Berücksichtigung von metaphysischen Lehren, die auf die Selbsterkenntnis und Selbstverwirklichung des Menschen abzielt.” (und universeller, kosmischer zusammenhänge) – das geht halbwegs.
vielleicht eine chance: so kann GLAUBEN mit WISSEN eine art zwangskoalition eingehen und sich im besten falle die waage halten.
glauben gehört mehr so in die kirche. nichts gegen GLAUBEN. (wer den braucht und wenn nichts besseres da ist) nur finde ich WISSEN meistens, und vor allem in dieser zeit, wesentlich angebrachter und geiler.

ich denke nicht, dass jeder politiker, wissenschaftler, wirtschaftsboss automatisch pervers ist im sinne eines am ende alles zerstörenden des menschlichen (besser vielleicht humanistischen) in uns. danach siehts trotz mittelprächtig irrer aktionen und re-aktionen in politik und in der bevölkerung noch nicht aus. das würde ja folgerichtig die verursacher selbst auch killen. es gibt sogar etliche aufmerksame “reiche”, die “freiwillig” mehr steuern zahlen wollen, damit es nicht zu crass wird.
etwas hoffnung macht: viele leute wachen auf, die vorher gepennt oder lethargisch dahingelebt haben. trotzdem heisst es gut aufpassen. was wir jetzt erleben, ist nun mal das ergebnis eines dynamischen prozesses, bei dem viele geschlafen haben während er stattfand. (und stattfindet)

pre-final möchte ich noch folgendes anmerken und das geht an die, die sich in verschwörungs-geschichten verwickeln oder verwickeln lassen:
sogenannte verschwörungen sind so alt wie die zivilisation. (nicht so alt wie die menschheit !)
es gibt sie und wird sie weiterhin geben. es wird definitiv einfacher da was zu transformieren, wenn möglichst viele sich mal mit geschichte befassen.
stichwort VERSCHWÖRUNG. jetzt wirds etwas flappsig. …. eine sogenannte verschwörung kann ok (na ja, hm) oder scheisse sein. wenn leute sich zusammensetzen und steuern möglichst klein basteln wollen, beispielsweise weil sie es blöd finden, dass ihr geld dann für waffenlieferungen in die sogenannte dritte welt benutzt wird. insofern ist das theoretisch auch schon eine “verschwörung”. (sogar wenn papa & mama heimlich mit dem weihnachtsmann konspirieren)
letzendlich ist es immer das gleiche spiel. —

die miese variante:
irgendwelche leute hocken sich abseits und möglichst unbeobachtet zusammen und überlegen, wie sie andere zwecks verwirklichung welcher ziele auch immer, übervorteilen können. ergo ist´s natürlich für diese akteure nützlich, wenn am besten ausser ihnen selbst keiner was davon mitbekommt. vor allem, wenn “verschwörungen” solche “agreements” beinhalten, die bei ihrer realisation ganze länder inclusive bevölkerung zwecks sicherung der eigenen “pool-position” übelst zugrunde richten. AUCH JETZT IM MOMENT ! (das ist sowas von absurd in relation zu diesem dagegen lächerlichen corona-masken-verschwörungs-problem).

früher dachte ich immer so an was geheimnisvolles bei dem begriff verschwörung. fast was mystisches. die realitität ist aber ziemlich banal. die auswirkungen nicht.

in diesem falle hilft wie schon gesagt nur eins, falls einen das stört:
sich mit den themen SELBST zu beschäftigen und eigenes wissen zu generieren. das kann man nämlich in folge abgleichen mit empirischen erkenntnissen anderer, die auf realen fakten beruhen, also welche, die belegbar und deshalb beweisbar sind.
so kommt man zu ergebnissen mit denen man argumentieren, arbeiten kann um etwas zu verändern. vorher besser nicht!
statt sich von irgendwelchen interessenverbänden (vielleicht treffender: interessen-banden) benutzen und manipulieren zu lassen, ists besser den eigenen kopf aufzumachen. kann ich grade nicht oft genug hier schreiben. die hier drunter im foto tut´s offensichtlich nicht. ein opfer, welches sich zur aufgabe gemacht hat, weitere verwirrte zu erzeugen.


ein bewährtes spielchen der “mächtigen” ist: jeden scheiss so zu “designen”, dass es aussieht, als waren´s die anderen gewesen. das funktioniert fast immer wenn es gut gemacht ist. im schlimmsten fall endet es mit: ok. KEINER war´s. wahrscheinlich der heilige geist. – oder vielleicht auch “heil”-praktiker/innen. diese “heilkundige” tamara schrie doch tatsächlich bei ihrer bekloppten “reichstag-performance”: “wir” haben gewoooonnen !!! äh… was jetzt genau?? (früher hiess das übrigens mal “sieg heil” ). na dann… halleluja…

wenn man sich danach alternativ das video hier drunter anschaut und vor allem anhört… gegensätzlicher geht wohl nicht.

ich hab das folgende video erst heute mitbekommen und poste es unter vorbehalt, da ich nicht so richtig checke, wie die sprechende madame so wirklich drauf ist.

irgendwie kann die texteinblendung: “Meine Freund, die Querdenker” etwas irritieren, denn diese stuttgarter typen berufen sich anscheinend gerne auf die “braune” ecke, z.b. “kenfm” und andere psychos…
das soll wohl ironie von ihr sein. egal.

das gesagte hört sich jedenfalls ganz ok an.

es gab mal den spruch: STELL DIR VOR, ES IST KRIEG UND KEINER GEHT HIN

(ich bin mittlerweile weg von der these, dass in jedem 2-beiner inbedingt immer ein guter kern steckt. gibts liebe (massen-) mörder?)
wer sagt eigentlich immer “wir” treten in einen krieg ein und “wir” müssen jetzt dies und das verteidigen. Hm???
soweit hinlänglich bekannt ist, tun das als erste immer nur die, (hier muss wohl niemand grossartig rätseln wer das ist) die, wenn die meute losstürmt, schön “zuhause” bleiben und das ganze stellvertreter-gemetzel von dort aus “regeln”.
(bei kaviar und champagner im “gemütlichen, bomben- und virenfesten schlösschen” …. JA ! ich mach da jetzt absichtlich mal ne blöde schublade auf obwohl ich das normalerweise vermeide)
wirklich… mir war (früher) immer schleierhaft, wieso sich menschen so missbrauchen und ins elend stürzen lassen. mal ist irgend jemand aus einer “führungs-bzw. “entscheidungs”-ebene beleidigt wegen irgendwas – mal gehts irgendwelchen typen aus dieser “ebene” irgendwann einfach ZU GUT.

so siehts hinterher dann aus. —>

eine frage, die sich mir immer wieder mal aufdrängt: warum versorgen sich von über 80 millionen bürgern nicht einfach mal 10 oder 20 millionen für 2 wochen oder so mit lebensmitteln und lassen die angeblich wichtigen bundes-stammes- und wirtschafts-führer ihr klo und alles andere… selbst klarmachen?
mal überlegen: weil viele leute zu devoten untertanen abgerichtet wurden? nicht zuletzt weil sie schulden haben? zum konsum gezwungen. (?) hm, …

aber dem himmel sei dank. es gibt ja altruistische banken. 🙂 die machen zwar selbst schulden, begleichen sie aber (im gegensatz zu ihrer bürgerlichen klientel) nicht, wenn sie selber in die knie gehn… der “staat” rettet! (man kann sich ja schliesslich mal vergaloppieren, nicht wahr?) —–> wer ist nochmal, ähm… “der STAAT” ?
tja. – das kann geändert werden. was wollen banken denn dagegen tun, wenn niemand mehr zahlt? also echt !!! die kennen sich da bestens aus. könnte jeder so machen. witzig oder? so geht das “system”. (bis es bricht)

*rülps* , —> BILDUNG BILDUNG BILDUNG repetiere ich wieder. und zwar eine möglichst umfassende! — denn leider bedeutet, sogenannten verschwörungstheorien auf den leim gehen nicht unbedingt, dass alle, denen das passiert, automatisch idioten sind. das geht sehr schnell. kurz nicht aufgepasst und zack.
wie man aktuell sieht, sind plötzlich sogar auch leute aus dem persönlichen bekanntenkreis unversehens, vielleicht auch unabsichtlich, gerne mal mit ansichten unterwegs, dass man sich die augen reibt. hallo? zuviel geraucht oder zuwenig?
kann passieren: ein sonst einigermassen guter autofahrer landet ganz flott im krankenhaus wenn er mal kurz nicht aufpasst. vor allem deshalb, weil er zu schnell in die falsche richtung unterwegs war und ergo nichts mehr kontrollieren konnte. dann kann er froh sein, wenns leute gibt, die ihm helfen. das ist eine der guten seiten unseres “systems”. ist ja nicht alles müll. (am system und an den verunfallten)
nochmal… mag ja sein, dass es keine ideale demokratie ist hier, aber es ist eine. falls nicht, würden jetzt logischerweise etliche “system-umstürzler und reichstagsstürmer” mindestens in irgendwelchen kerkern abhängen.

grotesk. —– putin lässt leute umbringen oder wegsperren, die ihn und sein “system” kritisieren, ein möchtegern-diktator trump tut´s indirekt durch bekloppte, schiesswütige hinterwäldler, … und hier schreit (neben etlichen anderen comatösen typen) eine “heil”-praktikerin: “trump ist hier und hilft uns!” oh weia.

trumpl hier? nö. in deiner heil-birne! das kann sein. und jetzt brauchst du unbedingt noch ein “WIR“. (das versteh ich, ist klar)
warum mir jetzt grade der mauerfall in den kopf kommt… ähm… ach ja, da hat sich doch ganz ost-deutschland (west auch) wie blöde gefreut, dass es nun frei ist. wieso ausgerechnet dort jetzt die meisten hardcore-deppen die putin- trump-nazikeule wieder brauchen… (nein, nein… die nazis im westen unterschlage ich nicht. sie gibts auch. genau so lange wie die anderen. es hat immer welche gegeben)
ich begreifs nur so:
wer zu lange geknechtet wurde hats wohl manchmal ein bisschen schwer mit und in (relativer) freiheit zu leben. ich bin mir nicht ganz sicher, ob man an dieser stelle von sowas wie dem sogenannten “stockholm-syndrom” sprechen kann. (nach der sklavenbefreiung in amerika waren die meisten von denen plötzlich so desorientiert, dass sie nichts mit ihrem neuen zustand anzufangen wussten und konsequenterweise verelendeten. vielen gings danach noch schlechter als vorher. das ist in gewisser weise logisch. wie kann man mal eben selbständig leben, wenn man diesen zustand nicht gewohnt ist?)

so richtig absurd und unlogisch ist allerdings heute, in diesem zusammenhang, dass bei den “rechten” jetzt so viele junge menschen dabei sind, die weder hitler, stalin, honnecker & co. gekannt, noch eine diktatur kennengelernt haben. auch nicht in nordkorea leben mussten. oder hongkong. oder, oder….
ist das ein virusbefall der besonderen art? nennt sich das ding pronaz-20 und keiner hats gemerkt, wie er kam? gegen covid-19 gibts durch pronaz-xx bisher, relativ betrachtet, noch wenig tote. das stimmt. besser wird dadurch leider aber gar nichts.

ja, das ist alles zum niederknien, echt. brave new world.
ÄHMMM… es will und will mir nicht in und aus dem kopf: wie geht das? —> gegen eine sogenannte NWO, also neue weltordnung sein und gleichzeitig deren protagonisten um “hilfe” anbetteln und anhimmeln, die genau diese NWO im 360°-modus installieren wollen?
wie kann man nach freiheit und nach versklavung gleichzeitig brüllen??? ist scheinbar eins dasselbe wie das andere. wow.
da hilft kein hirn weiter. ich glaub da hilft, wenn man gar keins hat.

ps.
der homo sapiens (also der laut wiki “moderne mensch”) neigt scheinbar dazu, sinnentleert mit dem feuer zu spielen. im gegensatz zum homo errectus. der hat feuer benutzt um nicht zu erfrieren oder um sich was zu essen zu machen.
aber der ist ausgestorben, tja. wer weiss warum……

ächz…. 🙂

wer´s bis hierhin geschafft hat:
NEIN! ich bin kein verteidiger dieser deutschen republik.
im bundestag, in den landtagen, in den kommunen wird oft genug gelogen und fakten verdreht, dass sich die balken biegen und es wird nicht grade selten versucht, die bevölkerung zu verarschen. das machen diese “volksvertreter” sogar gegenseitig.
sie verdienen reichlich, eigentlich mehr als genug, und sind in alle ewigkeit abgesichert.
warum passiert das, was den “normalo” sich die augen reiben lässt und ankotzt, trotzdem?
das ist ne gute frage. ernsthaft jetzt ins detail gehen führt zu weit.
brutal verkürzt sag ich mal:
weils auch bloss normalos sind. nur blöderweise mit MACHT ausgestattet, mit der viele von denen früher oder später einfach nicht klarkommen. und dann kommt eins zum anderen.

siehe auch unbedingt mal hier: das PETER-PRINZIP denn das erhellt die dunkelheit ein bisschen.
meine kleine anekdote weiter oben “werbung usw.” ist ja auch als eine bewusste kritik an mir selbst zu verstehn. nur hab ich letztendlich die konsequenz draus gezogen und meine eigene korrumpierbarkeit als ungut zu erkennen und mich da raus gezogen.
es gibt wohl kaum ein politisches system weltweit, das nicht korrupt ist. mehr oder weniger halt. von wirklicher “gerechtigkeit” kann man nirgendwo sprechen. die ist ein feuchter traum.
vielleicht findet man den himmel ja in BUTHAN . wohl irgendwann auch da nicht mehr.
da mir die kohle dafür fehlt, mich auf eine abgelegene insel zu verpissen und mich da mit was sinnvollerem als mit dem, was hier so abgeht, zu beschäftigen… muss ich wohl aushalten was in deutschland so passiert.
jedenfalls gibts einen haufen länder, wo ich erst recht nicht leben möchte.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*