with greetz to those perfect recipients

dedicated to the “weltwirtschaft”

no further comment

hab ich geschrieben “no further comment” ?
tz… was heisst das schon in modern times?
pfff… ich gestatte uns mal wieder selbstberechtigterweise inkonsequent zu sein.
wir sind ja cool und haben den durchblick. die amis sind bescheuert, die chinesen, die kongolesen, die pekinesen … ja die sowieso und die anderen auch. nur wir wahrscheinlich nicht.
und genau darum sind wir geil drauf, kommen sonnenklar und lachen uns schlapp. geben wir uns die five. yeah.
und jetzt machen wir folgendes: wir rauchen uns einen wie jedes gute genie und fahren voll zynisch auf diesen schwachsinn ab..
-> auf nen blöd ambitionierten, sektenattitüdischen und typisch ami-marchenhaft moderierten film mit relevantem kern.
ja, wir wissen schon. muss nicht schon wieder getippt werden. aber wie gesagt: roll another one, ne flasche s-malt, ne currywurst mit veganem senf und ner kiwi dazu und wir halten den gleichzeitig verkackten und gutgemeinten semi-realofilm bis zum ende durch. ist vielleicht mal ne abwechslung zum “bauer sucht frau”, – “für geld tu ich alles” – oder “verklag mich doch”- fuck.
ich lehne mich jetzt zurück und versinke im märchen von mutti und vati und dem opa, der auch gleichzeitig oma ist und den enkeln, die das verbrochen/ausgebrochen haben.

ja ja… im ernst. es war gut gemeint. (nen eimer neben den diwan stellen nicht vergessen)

ps. denk immer daran: die welt ist scheisse und du bist die/der/das letzte/r hermaphromohikaner/in. falls nicht, bist du ganz klar die/der/das erste, die/der´s überlebt bis zur endgeburt.

*Ø_Ø*

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*